» Stellenangebote » 3-jährig examinierte Altenpflegefachkräfte

3-jährig examinierte Altenpflegefachkräfte (m/w)

Eine Ausbildung zum/r Altenpfleger/in in der SPPS Unternehmensgruppe bedeutet, Menschen aller Altersgruppen zu beraten, ihre Gesundheit zu erhalten, ihnen bei der Bewältigung einer Erkrankung beizustehen, ihre Grundbedürfnisse zu sichern, bei der medizinische Versorgung mitzuwirken, den Kunden zu aktivieren und an seiner Rehabilitation mitzuarbeiten. Altenpflege heißt aber auch, unheilbar kranke Menschen in der letzten Lebensphase bis zum Tode zu begleiten. Wir sind eine ambulante Einrichtung, die berechtigt ist staatlich anerkannte Altenpfleger/-innen nach dem Altenpflegegesetz von 2003 und der aktuellen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung auszubilden.

Die Ausbildung: Wir beginnen die Kurse jeweils am 01. August oder 1. September eines Jahres. In den ca. 3.000 Stunden praktischer Ausbildung werden Sie von PraxisanleiterInnen und von staatlich examiniertem Pflegepersonal auf Ihren späteren Beruf umfangreich vorbereitet.

Die Ausbildungsinhalte sind:

  • Ambulante Kranken- und Altenpflege
  • 24 Std. Heimbeatmung (Intensivversorgung)
  • Geriatrie
  • Stationäre und teilstationäre Einrichtung
  • Verschiedene Fachabteilungen im Krankenhaus

Ebenso können Sie einen Einblick in Hospizeinrichtungen und ambulante Rehabilitationseinrichtungen bekommen. In über 2100 Stunden theoretischem Unterricht bereiten Sie Pflegepädagogen / Lehrerinnen und Lehrer für Pflegeberufe, Pädagogen sowie viele weitere Fachdozenten sorgfältig mit den uns kooperierenden Schulen auf das staatliche Examen vor. Unterrichtsinhalte sind:Pflegesituationen bei Menschen aller Altersgruppen erkennen, erfassen und bewerten. Pflegemaßnahmen auswählen, durchführen und auswerten. Unterstützung, Beratung und Anleitung in pflegerelevanten Fragen fachkundig gewährleisten. Bei der Entwicklung und Umsetzung von Konzepten mitwirken und diese in das Pflegehandeln integrieren. Pflegehandeln personenbezogen ausrichten. Pflegehandeln an pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichten. Pflegehandeln an Qualitätskriterien, rechtlichen Rahmenbestimmungen sowie wirtschaftlichen und ökologischen Prinzipien ausrichten. Bei der medizinischen Diagnostik und Therapie mitwirken. Lebenserhaltende Sofortmaßnahmen einleiten. Berufliches Selbstverständnis entwickeln und lernen, berufliche Anforderungen zu bewältigen. Auf die Entwicklung des Pflegeberufs im gesellschaftlichen Kontext Einfluss nehmen. In Gruppen und Teams zusammenarbeiten.

Über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus bieten wir Ihnen:

  • Allgemeine Rahmenbedingungen und Gesetzesänderungen
  • Arbeitsschutz
  • Erhaltung der eigen Gesundheit / Rückenschulung
  • eine Studienfahrt, deren Ziel Sie zusammen mit Ihrer Kursleitung festlegen
  • zwei Klassenausflüge
  • Besichtigung einer Rehabilitationseinrichtung
  • Seminar für den „Umgang mit Sterben-Tod-Trauer“
  • Grundkurse in Basaler–Stimulation und Kinästhetik
  • Praxiseinsätze in verschiedenen Einrichtungen
  • Lerngruppen mit individueller Hilfe


Was benötigen wir von Ihnen:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • ein Passbild
  • einen lückenlosen, tabellarischen und unterschriebenen Lebenslauf jüngsten Datum
  • Schulabschlusszeugnis (in Kopie): Hauptschul- bzw. Realschulabschluss oder Abitur bzw. eine gleichwertige Schulbildung
  • Zeugnisse eventueller bisherigere Tätigkeiten (in Kopie)


Derzeitige Ausbildungsvergütung (brutto) und Urlaubsanspruch:

1. Ausbildungsjahr: 1.100,00 Euro
2. Ausbildungsjahr: 1.200,00 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.300,00 Euro

Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung erhalten Sie ab dem 2. Ausbildungsjahr steuerfreie Zulagen.


Wohnmöglichkeiten: Sollten Sie auf einen Wohnsitz angewiesen sein, haben wir die Möglichkeit, Ihnen eine unserer Betriebswohnungen zur Verfügung zustellen.

Für Quereinsteiger bestehen diverse Fördermöglichkeiten.

Wir freuen uns auf Sie!
Hier können Sie sich direkt online bewerben.